Katholischer Pflegeverband e.V.

Wo wir in Deutschland
zu finden sind

Katholischer Pflegeverband e.V.

Adolf-Schmetzer-Str. 2-4

93055 Regensburg

Germany

Telefon: 0941 6048 77-0

Telefax: 0941 6048 77-9

E-Mail: info@kathpflegeverband.de

Werden Sie Mitglied!

zum Anmeldeformular …

28.03.2016

Ingrid Fuchs – Ehrenmitglied im Katholischen Pflegeverband e.V.

Brückenbauerin und Kämpferin für professionelle Pflege – ein Leben lang

.

28.03.2016

Einladung zur Mitgliedsversammlung

01.04.2016, 10.30 Uhr – 14.30 Uhr

06.09.2015

Mit Leidenschaft und Engagement -Betreuungskräfte im Einsatz

§ 87b Kräfte werden sie genannt. Gemeint sind damit Betreuungskräfte, die seit dem 01.01.2015 (Pflegestärkungsgesetztes § 87b SGBXI) zusätzliche Betreuungs- und Aktivierungsleistungen in stationären und teilstationären Einrichtungen erbringen. Wir haben im Rahmen unseres berufspolitischen Zirkels Mitte Nord mit einigen Betreuungskräften aus dem...

06.09.2015

Landesversammlung und Wahlen in Zweibrücken

Am Samstag dem 07.02.2015 fand in den Räumen des Nardini Klinikums Zweibrücken die Landesversammlung der Landesgruppe Süd-West statt.

27.02.2014

Gründungskonferenz geht online!

Homepage bietet zahlreiche Informationen zur Errichtung der Landespflegekammer und eine detaillierte Veranstaltungsübersicht

03.02.2012

Trierer „Tag der Pflege“ macht jungen Leuten Mut: Pflegeschüler sind Gewinner!

Der Tag der Pflege am 25. Oktober 2011 in der bis auf den letzten Platz voll besetzten Trierer Europahalle zeigte besonders den vielen anwesenden Pflegeschülern, aber auch den langjährigen Pflegepraktikern interessante Blicke auf die Zukunft und die Herausforderungen ihres Berufs: Die angesichts der demografischen Entwicklung immer wichtigere...

03.02.2012

Fortbildung „Expertenstandard: Schmerzmanagement. Mythos Schmerz – Ursachen, Therapien und pflegerische Ressourcen“

Thomas Bonkowski und Georg Niederalt, beide Stationsleiter am Klinikum Regensburg und Delegierte des Katholischen Pflegeverbandes, Landesgruppe Bayern, gelang es in ihrer ganztätigen Fortbildung mit 26 Teilnehmern auf eindrucksvolle Weise, diese für dasThema „Schmerzen“ zu sensibilisieren.