Katholischer Pflegeverband

Mitte-Nord

27. Februar 2021

11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Videokonferenz per ZOOM-Meeting

Leit(d)-Thema: Ethische Fragestellungen
der COVID 19 Pandemie

REFERENT: N.N.
u.a. angefragt
Dr. Ingo Proft
(Leiter des Ethik-Institut an der
Philosophisch-Theologischen Hochschule
Vallendar (PTHV))

Liebe Mitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

ein sehr „anderes“ Jahr 2020 liegt hinter uns. Über allem stand und steht auch in der Vorbereitung zu unserer Landesver-sammlung 2021, die Corona-Pandemie. Mit Blick auf das aktu-elle Infektionsgeschehen haben wir uns im Vorstand entschie-den, die Landesversammlung in diesem Jahr virtuell durchzu-führen. Wir freuen uns auf diese Weise „Corona-konform“ in Kontakt zu kommen und hoffen auf eine rege Teilnahme auch in diesem Format.

Auch uns als katholischer Pflegeverband betrafen die Auswir-kungen der Pandemie, sowohl auf Bundesebene und in der Geschäftsstelle als auch in den Landesverbänden.
Daher wäre unsere Idee, die Landesversammlung Mitte-Nord als Möglichkeit zu nutzen, die COVID-Pandemie im pflegerisch-ethischen Kontext zu betrachten und mit Ihnen und Euch in den Austausch und in die Diskussion zu treten.

Ein weiteres wichtiges Thema unserer Berufsgruppe ist in NRW derzeit die Gründung der Pflegekammer. Es freut uns sehr, dass mit Elke Alaze ein Mitglied unserer Landesgruppe in den Errichtungsausschuss berufen wurde. Frau Alaze wird uns über den aktuellen Stand informieren und von ihrer Tätigkeit im Ausschuss berichten.

Ich lade Sie und Euch herzlich ein an unserer nächsten Lan-desversammlung am 27.02.2021 virtuell teilzunehmen und mit uns gemeinsam diese neue Form des Austausches zu erpro-ben.

Mit besten Wünschen für das Jahr 2021 und
bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Matthias Große Osterholt
Vorsitzender der Landesgruppe Mitte-Nord

Wir bitten um Ihre Anmeldung per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einladung zum Download

21. April 2020
15:00 - 18:00 Uhr 

Veranstaltungsort:
St. Bernhard-Hospital
Bürgermeister-Schmelzing-Straße 90
47475 Kamp-Lintfort

Seminarinhalt:

Seit mehreren Jahren versuchen Arbeitgeber im deutschen Gesundheitswesen den stetig größer werdenden Personalbedarf im Pflegeberuf auch über die Akquise von Pflegefachkräften aus dem Ausland zu kompensieren. Was für den einen Teil der Pflegeteams unter dem Fokus "Vielfalt belebt" eine kulturelle Bereicherung darstellt, zeigt sich bei anderen auch als überfordernd. Unterschiedliche kulturelle Hintergründe und Wertvorstellungen sowie gesellschaftliche Einflüsse und verschiedene berufliche Sozialisationen treffen im Integrationsprozess aufeinander. Das Zurechtfinden, auch in vordergründig verwandten Kulturen, lässt Verunsicherungen bei allen Teammitgliedern der Pflege aus. Kaum einer kann sich von Denkstrukturen, geleitet von Stereotypen freimachen, mal bewusst mal unbewusst. Die Frage wie und warum Denken in Stereotypen und Stigmata das eigene Handeln lenkt und inwiefern dies auch im pflegerischen Arbeitsalltag unbewusst den Umgang untereinander beeinflusst, bleibt häufig unbeantwortet. Spannungen und Konflikte können eine Folge sein, ebenso aber auch die Chance eine Gesellschaft der kulturellen Diversität als bereichernd für sich und das System zu erleben.

Genau diesen Thesen möchte dieses Workshopangebot nachgehen und auf der theoretischen und praktischen Ebene Hilfestellung im Integrationsprozess und dem interkulturellen Umgang geben.

Referentinnen:

Birgit Hullermann,
Organisationsberatung /Teamentwicklung, Coach / Supervisorin (DGSv), Zertifizierte Mediatorin

Angelika Maase (M.Sc.) Dipl. Pflegewirtin

Programm:
21. April 2020
15:00 - 18:00 Uhr (8 UE)

Anmeldebescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt. Sollte das Seminar bei Eintreffen Ihrer Anmeldung schon ausgebucht sein, werden Sie umgehend benachrichtigt.

Seminargebühren:
Mitglieder: 40,00 
Nichtmitglieder: 40,00 

Die Seminargebühren überweisen Sie bitte nach Erhalt der Rechnung.

Seminaranfragen:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des: Katholischen Pflegeverband e. V. Adolf-Schmetzer-Str. 2-4 93055 Regensburg Tel. (09 41) 60 48 77-2 und Tel. (09 41) 60 48 77-0 Fax (09 41) 60 48 77-9 E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Internet: www.kathpflegeverband.de

Fortbildungspunkte:
Für die Teilnahme können Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender “ Identnummer: 20090961 “ angerechnet werden.

Ich akzeptiere, dass bei einer Abmeldung innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn eine Stornogebühr von 50 % der Seminargebühr berechnet wird (Gebühr entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt wird). Wird die Anmeldung am Tag des Veranstaltungsbeginns  zurückgezogen oder erscheine ich nicht zur Veranstaltung, wird die volle Gebühr fällig.

Veranstaltungsort:
St. Bernhard-Hospital
Bürgermeister-Schmelzing-Straße 90
47475 Kamp-Lintfort

Kontakt

Katholischer Pflegeverband e.V.
Adolf-Schmetzer-Str. 2-4
93055 Regensburg
Telefon: 0941 6048 77-0
Telefax: 0941 6048 77-9
E-Mail: info@kathpflegeverband.de

Anfahrt

Nächste Veranstaltungen

© 2019 Katholischer Pflegeverband e.V.