Katholischer Pflegeverband e.V.


Wir stärken Ihnen den Rücken

Katholischer Pflegeverband e.V.

Adolf-Schmetzer-Str. 2-4

93055 Regensburg

Germany

Telefon: 0941 6048 77-0

Telefax: 0941 6048 77-9

E-Mail: info@kathpflegeverband.de

Werden Sie Mitglied!

zum Anmeldeformular …

Fortbildungen 2017

zum Programm

 

 

 

www.kap-regensburg.de
Fachschule für Altenpflege Donaueschingen

18.09.2017

Mehr Personal – weniger Risiko

Seit vielen Jahren wird die professionelle Pflege mit Umständen

konfrontiert, die ihr die tägliche Arbeit in hohem Maße erschwe-

ren. Der DPR erwartet Lösungen von den politisch Verantwortli-

chen und hat diese in seinen Forderungen zur Bundestagswahl 2017

festgezurrt. Im Mittelpunkt steht das Thema Personal. Denn beson-

ders schwerwiegend wirken sich – sofern überhaupt vorhanden –

die unzureichenden Personalschlüssel in der Pflege aus. Sie führen

zu Arbeitsüberlastungen, einem hohen Krankenstand und einer ho-

hen Teilzeitquote. Das gefährdet das Pflegepersonal und die Pati-

entensicherheit.

Der DPR fordert daher die schnellstmögliche gesetzliche Festlegung

einer verbindlichen Personalausstattung für Pflegende und Hebam-

men. In stationären Pflegeeinrichtungen müssen die Personal-

schlüssel bundeseinheitlich geregelt werden. Denn es ist nicht nach-

vollziehbar, dass es bei einheitlichen Leistungsbeträgen und Modu-

len der Pflegeversicherung zu Unterschieden bei den Personal-

schlüsseln in den Ländern kommt. In den Krankenhäusern

benötigen wir über die jetzt festzulegenden Pflegepersonalunter-

grenzen in den pflegesensitiven Bereichen hinaus mittelfristig Per-

sonalmindestbesetzung für die Pflege in allen Bereichen. Abgesi-

chert werden müssen diese Maßnahmen durch eine attraktive Vergütung.

Die künftige Bundesregierung muss ihr Augenmerk auf das profes-

sionelle Pflegepersonal und damit die Sicherung der pflegerischen

Versorgung richten.

Downloads:

Newsletter (224 KB)